Wer neu auf viel schoenes dabei trifft, hört sich in vielen Fällen die allererste Folge an – den Trailer zum Podcast. Da der nun schon ein Jahr alt ist und in so manchen Dingen einfach nicht mehr so akkurat war, habe ich mich entschlossen, eine neue Einleitungsfolge zu produzieren.

Mit Schnipseln aus ein paar Folgen, etwas redaktioneller geschnitten und mit einer „Tagline“, wie das im Fachjargon wohl heißt: viel schoenes dabei – der Podcast gegen das Hamsterrad.

Warum jetzt?

Schon länger denke ich über die Weiterentwicklung des Formates und neue Themen nach. In unserer Rückblickfolge zum Jahreswechsel haben Katha und ich das schon einmal angesprochen (Hier kannst du reinhören). Bald steht das Ende der ersten Staffel an und in der kommenden zweiten Staffel werden diese Änderungen dann sichtbar. Keine Sorge, alle, die das aktuelle Format mögen, werden nicht enttäuscht werden. Mir geht es wirklich darum, das Programm besser zu machen und ein paar neue Möglichkeiten der Geschichts-Erzählung einzuführen.

Der neue Trailer gibt allerdings schon jetzt einen Einblick in die Art und Weise, wie die zweite Staffel erzählen wird. Es ist also in gewisser Hinsicht auch ein Trailer für all diejenigen, die viel schoenes dabei schon seit Langem folgen.

Den Zeitpunkt habe ich aber aus einem anderen Grund gewählt: Diese Woche läuft die Anmeldefrist zum deutschen Podcastpreis aus. Und die möchten genau so einen Trailer für die Anmeldung haben. Wenn es also im kommenden Monat an der Zeit ist, möchte ich euch alle bitten, für viel schoenes dabei abzustimmen. Dazu dann aber mehr.

Und zu guter Letzt: Spotify verlangt, dass auch Trailer als ganz normale Folgen erscheinen müssen. Das heißt, um den Trailer auch als solchen einzufügen, muss er hier im Stream erscheinen.

Hört mal rein und schreibt mir, was ihr denkt. Ich bin gespannt auf eure Rückmeldungen.

Wann geht das aktuelle Programm weiter?

Meine letzten Wochen waren das erste Mal seit dem Beginn der Pandemie von zahlreichen Reisen geprägt: Ich war in Hamburg bei Lutz Geißler, habe mehrere Tage in Bonn gearbeitet und in diesem Moment schreibe ich euch aus Wien. Hier habe ich gestern ein Gespräch mit Prof. Robert Böhm aufgenommen. Ich bin also für den Podcast unterwegs, komme nur nicht hinterher mit dem Schneiden. Der Trailer hatte diese Woche Vorrang, da es dort eine Deadline gibt. Als Nächstes kommt die Goodiefolge von und mit Lutz Geißler, im Anschluss die Nachbesprechung und dann geht es schon weiter mit dem Gespräch von gestern, mit Prof. Böhm.

Long Story short, was ich sagen will: Es ist viel in der Pipeline, doch das viele Reisen macht die Postproduktion gerade schwer. Am Mittwoch bin ich wieder zu Hause und dann geht es hoffentlich im regulären Rhythmus weiter.

Bis dahin danke für eure Geduld und viel Spaß beim Trailer hören!

Unterstütze den Podcast und erhalte noch mehr Folgen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *