Über mich

Hi,
ich bin Bastian. Fotograf und Podcaster aus Köln.
Und dieser Podcast ist mein persönliches Herzensprojekt.

Bastian Schroeder vor weißem Hintergrund lacht in die Kamera

Wenn Corona mir eins gezeigt hat, dann, dass alles, was man im Leben macht, sinnstiftend sein sollte. Und zwar für sich selbst und andere.

Daher habe ich mich auf die Suche begeben – um meine Sicht auf die Welt zu erweitern. In Gesprächen mit Menschen, die ich kenne und schätze. Mit Menschen, die aufgrund ihres Berufes, ihrer Hobbies oder prägender Lebensereignisse einen anderen Blick auf die Dinge haben, die uns umgeben. 

Das klingt vielleicht etwas cheesy, aber so ist es nun einmal. 

Nach 10 Jahren in der Werbung bin ich auf der Suche nach mehr Tiefe, fernab von Worthülsen und Verkaufsschlagern. 

Denn für diese Suche war ich eigentlich einmal angetreten, mit meinem Kunststudium, das ich nach der Ausbildung zum Fotografen begonnen hatte. 

Mit den Pflichten, die sich mit der Zeit als Vater und Ehemann ergeben, habe ich diese Suche etwas aus dem Blick verloren. Bis jetzt. 

Was erwartet dich bei viel schoenes dabei? 

Weil die Welt nicht noch einen Laber-Podcast braucht und ich Dinge am liebsten immer vom Ganzen her denke, soll diese Website mehr als ein Podcastfeed sein.

Jede Begegnung halte ich mit dem Mikro und meiner Kamera fest. Anschließend schreibe ich darüber, packe all das zusammen und erhalte eine Multimedia-Geschichte.

Bevor diese Beiträge online gehen, teile ich sie mit einer Person (meistens ist das meine Frau Katha, manchmal aber auch jemand anderes) und nehme ein weiteres Gespräch auf. Diese Gespräche nenne ich „Nachbesprechung“.

Kennt ihr den Moment nach dem Kino? Die halbe Stunde, in der man den Film seziert und Revue passieren lässt. Genau das mache ich mit dieser Person und stelle das Ergebnis ebenfalls online. 

Dann und wann wird es auch immer mal weitere Episoden-Goodies geben: Zum Beispiel kurze Hörgeschichten, zu denen mich die Intervieweten angeregt haben, eure Rückmeldungen, die ich für unbedingt teilenswert halte oder etwas ganz anderes. 

Warum viel schoenes dabei? 

Vieles entwickelt sich ja beim Machen.Nicht alles wird Glanz und Gloria sein. Mein Ansporn ist es viel zu probieren und diesen Multimedia-Podcast auch als Spielwiese für neue Formate zu verstehen. Und weil es sicher Episoden gibt, die euch nicht interessieren, andere, die aus irgendwelchen Gründen ihre Längen haben oder schlichtweg technisch nicht perfekt sind, möchte ich nicht mehr versprechen als ich halten kann.

Und das oe?

Na, das liegt an meinem Nachnamen und dem Internet. Ich werde tatsächlich mit oe geschrieben, also Schroeder, nicht Schröder. Und weil das seit dem Umlaut-losen Internet endlich auch Sinn ergibt, wird das hier gleich mal gefeiert.

Darum brauche ich deine Unterstützung

Wie du jetzt weißt, ist dieser Podcast ein Herzensprojekt von mir. Etwas, das ich schon lange umsetzten wollte. Ich hoffe, dir geht es beim Zuhören auch so. Und genau deswegen benötige ich deine Unterstützung.

Du kennst das sicherlich mit Hobbies, mal kommt man nicht dazu, dann bleibt es liegen und schon ist ein Monat vergangen und es ist nichts passiert. Das möchte ich mit diesem Podcast vermeiden, einfach weil mir die Gespräche und der Podcast an sich so wichtig sind. Deswegen möchte ich den Podcast wirtschaftlich betreiben, damit ich richtig all-in gehen kann. Ich möchte nicht reich werden damit, es lediglich darum, die Zeit, die ich von meiner Arbeitszeit runternehme, sowie die Fixkosten zu refinanzieren.

Denn wie du dir vorstellen kannst, erstellt sich so ein Podcast nicht von selbst. Ich brauche ungefähr einen Arbeitstag in der Woche, um die Gespräche vorzubereiten, sie aufzunehmen, zu schneiden, die Beiträge zu erstellen und das ganze alle zwei Wochen Online zu bringen, damit du es hören kannst. Dann gibt es da die Serverkosten, Technik, die ja immer gut sein soll, Software-Lizenzen und so weiter. 

Der normale Weg ist es irgendwann Werbung zu schalten. Das möchte ich aber so weit es geht vermeiden: Um Unabhängig zu bleiben und einfach weil es mich selbst nervt, wenn ich Podcasts höre. 

Damit das möglich ist, bitte ich um deine Unterstützung. Auf dieser Seite kannst du diesen Podcast unterstützen indem du Mitglied wirst. Für umgerechnet einen Kaffee im Monat kannst du diesen Podcast am Leben erhalten. Und als Dank bekommst du die ungekürzten Interviews zum Nachhören – die sind teilweise mehr als doppelt so lang -, die oben erwähnten Extrafolgen, neben den Interviews und je nach Mitgliedsbeitrag auch ein kleines Dankeschön für deine Unterstützung.

Und wenn wir genügend Mitglieder zusammen haben, möchte ich den Podcast sogar einmal wöchentlich herausbringen. Aber das ist erst einmal Zukunftsmusik. 

Und wenn ihr mehr über mich hören möchtet, dann könnt ihr das in der Intro Folge machen.

Bis jetzt ist nur eines sicher: Es ist immer viel schoenes dabei.   

Bleib mir gewogen!

Dein

Bastian


Weiterführende Links über mich

Achso und falls du dich auch für andere Dinge interessierst, die ich mache, hier kannst du sie finden:

Meine Website für die Fotografie
Die Website zu meinem Brotewerb, der Fotografie. Übrigens nicht wundern, dort firmiere ich als Sebastian H. Schroeder. Beides ist richtig. Sebastian bin ich im Geschäft, Basti(an) im Privaten. Und das “H.”? Das ist eine lange Geschichte und ist bestimmt mal Thema im Podcast… 🙂
www.shschroeder.com

Meine Sprecher-Website
Um bei Podcasts besser zu sprechen und weil Corona mich sowieso zu einer Art Fotografie Pause genötigt hat, habe ich eine Sprecherausbildung gemacht. Zur Zeit arbeite ich intensiv an einem Portfolio, das du bald hier sehen kannst.
www.bastian-schroeder.com

kwerfeldein Blick von außen
Im kwerfeldein Blick von außen spreche ich einmal im Monat mit Persönlichkeiten aus der Fotoindustrie, Popkultur oder der Politik über Fotografie. Allerdings mit denjenigen, die nicht fotografieren. Um den namensgebenden “Blick von außen” zu erhalten.  Gäste waren z.B. GEO Bildchef Lars Lindemann, Fridays For Future Pressesprecher*innen Leonie Bremer und Florian König, SPD Politiker Kevin Kühnert.  
www.kwerfeldein.de/podcast

depotdoc – Podcast für Finanzwissen
Im Finanzpodcast depotdoc spreche ich mit Sarah Schalück jede Woche über einen Baustein zur privaten, nachhaltigen Geldanlage. Hier gibt es keine Insidertipps, sondern Allgemeinbildung für den Finanzmarkt und zwar ohne Bankersprech und scheinheilige Vesprechen. Damit auch du dein Geld zukünftig sicher anlegen und dabei ruhig schlafen kannst.
www.depotdoc.de